Wohngeschichte 07

  • Küche Wohnprojekt WaidLiving
  • Küche Wohnprojekt WaidLiving
  • Küche Wohnprojekt WaidLiving
  • Küche Wohnprojekt WaidLiving
  • Küche Wohnprojekt WaidLiving
  • Küche Wohnprojekt WaidLiving
  • Küche Wohnprojekt WaidLiving
  • Küche Wohnprojekt WaidLiving

Gourmets an der Werkbank

Wenn wir diese Arbeit mit Worten illustrieren, trifft wohl am ehesten der Begriff «Gourmet» zu. Ein sachkundiger Genuss von raffinierten Speisen und Getränken, wie Wikipedia uns lehrt. Mit genau dieser genussvollen Hingabe, mit geschmackvoller Raffinesse und mit kunstvollem Handwerk ist diese Küche entstanden.

Der auftraggebende Gourmet ist ein Architekt. Ein sehr guter Architekt. Selbstverständlich müssen Gestaltung und Funktionalität bis ins kleinste Detail durchdacht sein. Abgestimmt auf Vorlieben und Wünsche. Genau so entstehen Wohngeschichten bei der Kocherhans AG. Architektonische Lebensgeschichten gar, bei denen Schwellen zwischen Wohnraum und Küche nicht mehr existieren. Räume zum Geniessen werden sozusagen eins. Und der Küchenbauer wird zum Gestalter, der Möbelschreiner zum Planer, der Architekt zum Farbgestalter, alle arbeiten Hand in Hand.

Konsequent anders

Schritt für Schritt ist ein appetitliches Küchenkonzept entstanden. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und den Spezialisten der Kocherhans AG. Mit Verve wurden Farben abgestimmt und Materialien für die Oberflächen ausgesucht. Als Drehscheibe fungierte Küchenplaner Thomas Moser. Er koordinierte Ideen, Wünsche und Vorgaben mit den Fachleuten in der Umsetzung. Wie erzielen wir die gewünschte Farbwirkung auf dem Eichenholz? Wie integrieren wir die Küchengeräte im Einklang mit der klaren Linienführung der Küchenfronten? Thomas Moser ist stolz auf sein Team und dessen Kreativität: «Wir haben die besten Schreiner, die mit viel Freude an solchen Projekten arbeiten. Nur so kommt es gut. Bei dieser Küche ist jedes Element auf Mass gefertigt.»

Der zweitschönste Blick

Die schwellenlose Verschmelzung von Wohn- und Küchenraum ist die Besonderheit dieser Einrichtung. Auf den ersten Blick ist klar: Die Übergänge von thematischen Wohnräumen sind hier fliessend. Und auf den zweiten Blick wird klar, dass alle ausführenden Schreiner gemeinsam am grossen Ganzen gestaltet haben. «Genau das ist das Erfolgsrezept dieser Arbeit», schaut Thomas Moser zurück. Natürlich – der schönste Blick aus dieser Terrassenwohnung ist von der Küche über den Wohnbereich hinaus in die Landschaft. Aber der zweitschönste Blick ist von der Terrasse in die Küche. Moser bilanziert, dass durch Erfahrung, Wissen und Termingenauigkeit ein perfektes Projekt entstanden ist. Das auch in puncto Kosten aufgegangen ist.

2017-06-09T13:53:15+00:00 Dienstag, 28. Februar 2017|Wohngeschichten|