Bei der Kocherhans AG sind wir «die Mannschaft»

  • Schreiner Ausbildung

«Für meine Lehre als Schreiner kam nur eine Firma in Frage: die Kocherhans AG. Und da bin ich seit diesem Sommer.» Eine Antwort wie von einem Profisportler auf dem Weg zur Karriere. Ein Vergleich, der zu Christian Brändli passt und auch für Tobias Müller Gültigkeit hat. Beide sind seit August 2016 Schreinerlehrlinge im ersten Ausbildungsjahr bei der Kocherhans AG.

Christian Brändli ist mit Holz aufgewachsen. Sein Vater ist Schreiner. Und Schreiner wird er. Das stand für ihn schon früh fest. «Die Möbelschreinerei hat mich immer fasziniert.» Wo er seine Lehre absolvieren will, war keine Frage. «Für mich war klar, dass ich hier in die Lehre gehe», sagt Christian Brändli lachend. Der Junge ist zielstrebig, denn das muss er sein. Neben seiner Ausbildung steht er mit dem Eishockey-Novizen-Top-Team der Pikes Oberthurgau im Einsatz. Ein idealer Ausgleich, wie der 16-jährige findet.

Verantwortung motiviert

Tobias Müller sieht seine Schreiner-Ausbildung ebenfalls sportlich: «Ich will perfekte Arbeit leisten. Dann bekomme ich auch immer anspruchsvollere Aufträge». Was ihn an seiner täglichen Arbeit begeistert? «Alles! Echt, wir haben ein super Team. Wir sind eine Mannschaft und ich kann von jedem lernen. Was Du als Schreiner in die Hand nimmst, wird später genau so in eine Küche oder im Wohnbereich eingebaut». Tobias Müller ist gelernter Maurer. «Ich schätze an meinem neuen Beruf die Präzision. Du arbeitest nicht nur mit den Händen. Hier ist auch Fingerspitzengefühl gefragt. Das mag ich.»

Mehr Coach als Lehrmeister

Manuel Zbinden ist seit zwei Jahren Berufsbildner bei der Kocherhans AG. Er betreut neun Lehrlinge und ist Team-Coach der Lehrlingsabteilung. «Er ist für uns wie ein Trainer. Er ist unser Vorbild und wir schätzen an ihm sein Einfühlungsvermögen. Er gibt uns Sicherheit und motiviert uns alle». Beide Lehrlinge schätzen ihn sehr. «Er leitet uns sehr gut an», sagt Tobias Müller. «Und wenn ich ihm eine Frage drei Mal stellen muss, bleibt er trotzdem cool», sagt Christian Brändli erleichtert.

Berufsbildner Zbinden arbeitet mit Tobias Müller an diesem Nachmittag an der CNC-Maschine, um Schrankteile zu fertigen. Christian Brändli bearbeitet Massivholzbalken, aus denen später Türrahmen werden. Beide sind begeistert von der Arbeit an den Maschinen. Das sieht man ihnen an. Sie beweisen, dass ihre motiviert klingenden Sätze nicht einstudiert sind.

Tobias Müller

«Hier ist auch Fingerspitzengefühl gefragt»

Christian Brändli

«Für mich war klar, dass ich hier in die Lehre gehe»

Download (PDF)

Infos zum «Traumjob Schreiner»

«Traumjob Schreiner. Einsteigen und aufsteigen – alles über die Schreinerausbildung», A4-Broschüre.
Download (PDF)
2017-03-20T15:48:56+00:00 Donnerstag, 17. November 2016|Unternehmen, Lehrlinge|